user_mobilelogo

Die Landsmannschaft Rheno-Teutonia ist eine farbentragende, fakultativ schlagende Verbindung an der Technischen Hochschule Bingen. Sie ist weder politisch noch konfessionell gebunden und auf demokratischen Grundsätzen basierend, eine gesellige Gemeinschaft von Studenten verschiedener Fachrichtungen.

wappen farbe weiss

 

Zu den äußeren Zeichen der Verbundenheit des Korporierten mit seiner Korporation gehören neben farblichen Symbolen und Wahlspruch, nicht zuletzt ein Bundeslied, das bei feierlichen Anlässen gemeinsam gesungen wird. Jeder Rheno - Teutone identifiziert sich mit seiner Korporation und deren innerer Ordnung, durch das Bundeslied mit der Verpflichtung "Ein Leben lang für Rot - Gold - Schwarz zu stehn." Das Bundeslied ist ein wesentliches Element der korporativen Gegenwart, das seine Wurzeln in der Geschichte der Landsmannschaft Rheno - Teutonia, aber auch in der deutschen Studentengeschichte hat.

Wegen der Bedeutung des Bundesliedes hat sich der General - Convent, anlässlich des 99. Stiftungsfestes am 23. Mai 1988, mit überwältigender Mehrheit, verbindlich für die ganze Korporation, bei geringfügiger Änderung des Refrains, für eine Belassung des Textes und der Melodie ausgesprochen. Ziel des gemeinsamen Singens des Bundesliedes muss es vor allem sein, Sinn und Bedeutung von Text und Melodie zu verstehen und es als ein Symbol der Zusammengehörigkeit aller Rheno - Teutonen zu erkennen.

Jede Korporation hat das Bedürfnis, den gemeinsamen Idealen, auf denen ihr Dasein ruhen soll, in feierlichem Gemeinschaftsgesang Ausdruck zu verleihen.

Wer hätte das Recht, uns ein solches Lied zu verwehren?

In Erfüllung unserer Liebe zu den Farben Rot - Gold - Schwarz soll der Sang von Ehre, Freundschaft, Vaterland der festliche Ausdruck unserer korporativer Gefühle sein.