user_mobilelogo

Die Landsmannschaft Rheno-Teutonia ist eine farbentragende, fakultativ schlagende Verbindung an der Technischen Hochschule Bingen. Sie ist weder politisch noch konfessionell gebunden und auf demokratischen Grundsätzen basierend, eine gesellige Gemeinschaft von Studenten verschiedener Fachrichtungen.

wappen farbe weiss

 

Im Zuge der Umkonstituierung zur T. V. Rheno - Teutonia, genau am 13. August 1921, wurde das, von einer Achter - Kommission ausgearbeitete und zur Abstimmung vorgelegt, überarbeitete Wappen, mit überwältigender Mehrheit angenommen und hat seitdem Gültigkeit.

Geändert wurde bislang lediglich, im Rahmen des 62. Stiftungsfestes 1960, das Gründungsdatum der L. Rheno - Teutonia, der 23. November 1898, in den 17. Mai 1889, das Gründungsdatum der zwischenzeitlich fusionierten Burschenschaft Litteraria Einbeck zu Bingen, so dass das Wappen nun folgenden Aufbau hat:

Das, durch ein Ordenskreuz in vier Felder geteilte und mit Goldrand versehene, Tartschenschild zeigt im oberen rechten Feld (heraldisch rechts - links vom Beschauer) zwei gekreuzte Rheno - Teutonenschläger als Zeichen für die "akademische Freiheit", mit dem Gründungsdatum 17. 5. 1889, und einen grünen Eichenkranz, das Symbol für Deutschtum, auf weißem Feld.

Das obere linke Feld, das nochmals von links oben nach rechts unten diagonal geteilt ist, beinhaltet im oberen Teil, in Erinnerung an den T. S. K. Loreley, eine goldene Leier, das Zeichen für Musen, Künste und Gesang, und im unteren Teil als Zeichen für Klugheit und Geist, eine rote Eule auf silbernen Grund.

Im unteren rechten Feld befinden sich, von rechts oben nach links unten gesehen, die Korporationsfarben Rot - Gold - Schwarz und im unteren linken Feld ein blaues Zahnrad mit Regler, als Symbol für Ingenieurkorporation, auf rotem Grund.

Im Herzen des Wappenschildes, wo das Ordenskreuz unterbrochen ist, befindet sich nochmals ein kleines Schild, in dem der Rheno - Teutonen - Zirkel abgebildet ist. Auf dem Schild ruht ein Stechhelm mit blauer Ausfütterung, dessen Helmzier aus drei Straussenfedern, in den Burschenfarben Rot - Gold - Schwarz, die auf einer Laubkrone befestigt sind, besteht.

Die Helmdecke, in blattartig, ornamental gestalteten Ranken, gibt rechts symbolisch die Fuxenfarben Rot - Gold - Rot und links die Konkneipantenfarben Gold - Rot - Gold wieder.

Um das Wappen herum sind außerdem noch als Aufschriften, oberhalb der Wahlspruch "Ehre - Freundschaft - Vaterland" und unterhalb "Rheno - Teutonia sei´s Panier", gruppiert.